Was ist und wie werde ich eine Toytesterin?

Toytester – Am Anfang war die Idee

Jeder kennt das. Du kaufst ein Sextoy, kommst nach Hause und musst feststellen, dass es einfach nicht das hält, was es verspricht. Da auch wir diese Erfahrungen gemacht haben, suchten wir im Internet nach Testberichten. Wir mussten feststellten, dass es nur wenige Seiten gibt, die wirklich unabhängige Tester hinter sich vereinen. Viele dieser Testseiten verschwinden auch kurze Zeit später.

Für wen ist Toytester.de

Unsere Seite ist für Jede und Jeden da, die/der Hilfe bei der Wahl des richtigen Toys braucht. Kunden lesen sich einen Testbericht durch und können für sich selbst entscheiden, ob das Produkt zu ihnen passt oder nicht. Zum Beispiel gibt es Frauen, die eine sehr starke Vibration bevorzugen. Mit einem Vibrator, der im Test mit einem leistungsschwachen Motor abgeschnitten hatte, würde sie sehr unzufrieden sein.

ToyTester.de ist Anlaufstelle für Testerinnen

Der Service wurde 2019 übernommen, nachdem die ehemaligen Eigentümer das Projekt über Jahre haben schleifen lassen. Die Seite lag seit ca. 2012 brach. Für uns ist jetzt die Herausforderung, ein ausgefeiltes Konzept zu schaffen, um die Sache wieder ins Rollen zu bringen. In Deutschland ist es heute immer noch schwer, wobei die Tendenz im Segment SexToys sich langsam wandelt.

Wir testen Produkte!

Kooperationen mit Vertriebsunternehmen können wir durchaus als kompliziert beschreiben. Es kommt für uns aber nicht in die Tüte, dass wir nur verkaufsfördernde Werbung schreiben (lassen). Bei uns soll es nur echte Tests geben, egal ob positiv oder negativ!

Jetzt bewerben

Wir schreiben richtige Texte, die keine Fragen mehr offenlassen!
Statt mit blumigen Worten um den heißen Brei zu reden, sagen wir es gerade heraus und immer so, als würden wir es der besten Freundin erzählen. Jeder soll lesen können, wie es war und ob es sich lohnt, das SexToy zu benutzen. Möse heißt bei uns Möse und nicht Pfläumchen!

Der Bereich Produktbewertungen (Rezensionen) in Onlineshops wird gerade neu aufgebaut. Hier wollen wir unbedingt die dubiosen Praktiken mutmaßlich chinesischer Händler raushalten, was oft gar nicht so einfach ist. Wir verzichten auf undurchsichtige Methoden, wie es Interessierte bereits häufig auf anderen Plattformen erlebt haben dürften:

Kaufe das Produkt XYZ, bewerte es positiv bei Amazon oder Ebay und wir erstatten Dir das Geld über PayPal zurück.”

Oftmals bekommst Du diese Nachrichten in einem grausamen Deutsch. Über den Weg von „Tests“ verkauft es sich für die Unternehmen ganz wunderbar, doch Du hast leider echten Schrott bewertet, der womöglich sogar noch gesundheitsgefährdend ist. Ob Du das Geld zurück bekommst, ist fraglich.

Vorsicht ist geboten, denn durch diesen billigen Taschenspielertrick werden Rezensionen auf Amazon oder Ebay manipuliert, wodurch anderer KäuferInnen wahrscheinlich zu diesem gut bewerteten Artikel greifen werden, obwohl es sich tatsächlich um gefährlichen Elektroschrott = Müll handelt!

Toytester.de

Wir sind mit keinem Shop oder Hersteller verbunden. Sollte dies einmal anders sein, werden wir das sehr deutlich kennzeichnen.

Neutralität ist wichtig

In erster Linie laden wir hier Frauen ein, ihre selbst verwendeten Produkte in Tests zu beschreiben und zu bewerten. Rücksicht auf Kundenwünsche, Herstellervorgaben oder Bitten von Unternehmen wird bei allen Toytests nicht genommen. Nur die Wahrheit über das Produkt zählt!

In den Beschreibungen achten wir auf gute Sprachkenntnisse der ToyTesterin, auf eine wohlformulierte, eindeutige (explizite, nicht blümchenhafte!) persönliche Ansprache der potenziellen Käuferin und am Ende auf das persönliche Fazit mit weiteren Empfehlungen für Gebrauch, Zubehör oder Alternativen.

Viele Userinnen entwickeln im Privatumfeld zunehmend eine Art “Pornosprache”, an die wir auch in Testberichten anknüpfen müssen. Beschrieben wird deshalb in erster Linie der Gebrauch des Toys, statt lediglich Daten zur Beschaffenheit und zum Lieferumfang des Produkts abzuspulen.

Durch uns anonymisierte private Fotos (z.B. Tragefotos für Dessous) und eine kleine Biografie der Testerin sind für das Profil immer von Vorteil. Diese werden mit Bonuspunkten vergütet. Wir vermeiden Klarnamen in der öffentlichen Darstellung und verwenden lieber Dein Pseudonym.

Nur in sehr geringem Maße sind wir mit Eigenwerbung und in Social Media Accounts aktiv. Wir planen auch keine Ausweitung. Das sollen unsere Testerinnen tun, denn sie können es einfach besser. Testerinnen mit einer hohen Social Media Kompetenz können als Influencer exklusiv unter Vertrag genommen werden.

Jetzt bewerben

Keine Vorschriften!

Neue Produkte schicken wir Dir nicht direkt zu! Das bedeutet, wir suchen Dir keine Waren aus, die Du dann testen und beschreiben musst. Das wäre ja noch schöner! Nein, Du bekommst nach erfolgreicher Verifikation den Gutscheincode für ein Wunschprodukt, musst es dann aber innerhalb von drei Wochen (21 Tagen) getestet, beschrieben und/oder Fotos/Videos gemacht haben.

Wir sind kein “Geschenkeservice”, sondern müssen uns stets sehr genau überlegen, wer für eine Zusammenarbeit geeignet, ehrlich und ausdauernd genug ist. Darum legen wir viel Wert auf ständige schriftliche Kommunikation vom ersten Tag an. Außerdem wird jede Bewerbung genauestens überprüft.

Warenkörbe über einem gewissen Warenwert können wir nur finanzieren, wenn wir mehr oder weniger aktiv am Test beteiligt sind. Zum Beispiel in Form eines Interviews, Podcast oder mit Film-/Fotounterstützung. Dies wird in der Regel Produkte betreffen, die als Großgeräte anzusehen sind, zum Beispiel Liebesschaukeln, Masturbatoren, Gynstühle. Solche Produkte können aufgrund ihrer Beschaffenheit selten bei den Testerinnen zu Hause, sondern meistens nur in einem unserer Partnerstudios getestet werden. Du darfst sie anschließend mit Termin jederzeit wieder kostenlos für Dich buchen.

Niemand hockt neben Dir beim Test! Jedenfalls nicht bei Produkten, die man gefahrlos verwenden kann. Beim allseits beliebten Gynstuhl, den Masturbationsmaschinen oder Produkten, die man erklären und anleiten muss, ist es zu Deiner eigenen Sicherheit anders. Hier können und möchten wir das Verletzungsrisiko minimieren. Wenn Du so etwas testen willst, passiert das sehr, sehr abgeschirmt und in einer absolut ruhigen Umgebung, in der Du anschließend unbegrenzt Deinen Spaß haben wirst. Interviews führen wir mit den Testerinnen in einer entspannten Atmosphäre durch.

Unsere Testerinnen

Unsere Testerinnen sind normale Frauen, die gerne neues Sexspielzeug ausprobieren wollen. Sie sind unabhängig und werden nicht bezahlt, dürfen aber die getesteten Toys und Dessous behalten. Für Film- und Videoaufnahmen sowie für Künstler- und Modelaufträge in den Bereichen Dessous, Akt und Erotik wird (neben TfP) das branchenübliche Honorar in bar oder als Gutschein ausgezahlt.

Kunstproduktionen und kostenlose Fotoshootings sind zu privaten Zwecken über unsere Partner für verifizierte Teilnehmerinnen möglich. Dessous-Shootings können von uns übernommen und zusätzlich vergütet werden.

Bei eigener Anreise sind in den deutschen Regionen Chemnitz/Leipzig, in Thüringen und Sachsen-Anhalt, in Schleswig-Holstein, Hamburg, im Ruhrgebiet, in Bremen, in Berlin/Brandenburg sowie im Ausland in fast allen Metropolregionen Mittel- und Osteuropas kostenlose Möglichkeiten für Großgerätetests, Fotoshootings und künstlerische Arbeiten vorhanden.

Uns ist Harmonie unter den Testerinnen wichtig, darum versuchen wir möglichst jede ToyTesterin persönlich kennenzulernen und Treffen in Leipzig, Cottbus, Berlin, Bremen oder Hamburg zu organisieren. Auch Auslandsreisen sind vorgesehen.

Bei uns finden generell KEINE VERKAUFSVERANSTALTUNGEN statt!

Unsere Berichte

Unsere Testerinnen schreiben unabhängige und ehrliche Berichte, in denen sie ihre eigene Meinung und ihre eigenen Erfahrungen mitteilen. Die geschriebenen Texte sind immer ab 380 Wörter lang. Testberichte und Fotos sind stets einzigartig. Jede Testerin wurde anhand eines mehrstufigen Verifikationsprozesses auf Alter, Echtheit und auf Ihre Eignung als Toytesterin überprüft.

Jetzt bewerben