Natural Pussy Angel

Die Natural Pussy Angel ist unser erstes Toy, das ausschließlich für Männer ausgelegt ist. Deshalb war unsere Neugier groß und wir waren extrem gespannt ob Angel auch das hält was sie verspricht (himmlische Natur-Sex-Feelings).

Die Verpackung wirkte zwar etwas kitschig, ist aber dennoch ganz ansprechend. Angel war zwar extra verpackt, aber es drang trotzdem ein süßlicher Plastikgeruch an unsere Nasen. Dieser Geruch ist mit Kinderknete zu vergleichen, aber viel penetranter. Überrascht hat uns das Material namens UR3 Cyberskin. Es fühlt sich sehr weich und hautähnlich an. Die ersten 5 Minuten verbrachten wir also damit Angel zu streicheln und uns über das Material zu wunder 😉 Außerdem ist die Pussy unheimlich detailgetreu gearbeitet. Der erste Eindruck war also in Ordnung.

Leider blieb es nicht dabei. Vor dem ersten Test wurde Angel erst einmal abgewaschen, wobei es den ersten Riss im hinteren “Lusttunnel” gab. Bei näherer Betrachtung fiel uns dann auch auf, dass die Verarbeitung einfach nur grottenschlecht ist. Angel ist nicht aus einem Stück gegossen und der “Tunnel” hat nur eine sehr dünne Wand. Es war also abzusehen, dass es nicht bei einem Riss bleiben würde. Außerdem sah man, dass die rosé eingefärbten inneren Schamlippen und der Kitzler schon verblassten.

Zum Gebrauch ist eine große Menge Gleitgel unbedingt Notwendig. Das mitgelieferte Gleitgel ist leider nicht geruchsneutral und riecht nach Krankenhaus und Desinfektionsmittel (Propylenglykol). Deswegen verwendete ich Aquaglide.

Zuerst testete ich den Vaginaleingang. Man(n) braucht eine Menge Geduld beim Eindringen, da das Loch eher klein ist und man durch das Gel schnell abrutscht. Sobald man es mal geschafft hat, ist das Gefühl während des Eindringens sehr intensiv. Ist man aber tiefer eingedrungen, spürt man, da der Tunnel eher weit ist, kaum eine Reizung. Der oben genannte Riss weitete sich bei der Benutzung zusehest und es wurde klar, dass Angel diesen ersten Test nicht überleben würde.
Danach testete ich den Analeingang. Hier war das Eindringen noch schwieriger, und ich rutschte eigentlich nur ab oder immer wieder raus. Das Gefühl ist aber ähnlich wie beim anderen Loch und ich konnte die gleichen Mängel feststellen. Nach einigen Stößen riss der Tunnel ab und die Frustration war garantiert!

Benotung
Verarbeitung
Geruch
Stimulation
Handhabung
Gesamtnote

Nachdem Angel damit also gar nicht mehr zu benutzen war, schauten wir uns die Konstruktion der selben mal genauer an. Angel besteht aus 3 Teilen. Einmal die massive Front mit Vaginal- und Analeingang, daran schließen sich ein Ring mit 2 Löchern und ein Lusttunnel mit Reiznoppen an. Wenn man durch die Front eindringt, kommt man zum Ring, der der Belastung nicht standhält und reißt. Durch den Riss geht es nun nicht mehr in die eigentliche Richtung weiter, sondern man trifft mehr auf den dünnen Rand des Lusttunnels, welcher dann ebenfalls ein- oder abreißt. Das Hauptproblem liegt, wie schon oben genannt, darin, dass Angel nicht aus einem Guss hergestellt wurde und somit Sollbruchstellen an den Gusskanten auftreten.

Fazit
Das Toy ist also absolut nicht empfehlenswert. Auch wenn man die Konstruktionsfehler außer Acht lassen würde, ist Angel aufgrund der enormen Probleme einzudringen trotzdem nicht zu empfehlen. Die Handhabung ist äußerst unvorteilhaft und dieser seltsame Geruch haftet im ganzen Haus!
Sicherlich gibt es in diesem Bereich noch andere Toys bei denen die knapp 25€ besser angelegt sind.

Kaufen kann man Angel bei www.Erotik-Duefte.de, für 24,95€ (ArtNr: 05154690000)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.