Love & Swing – Multi Vario Liebesschaukel

° Warum habt ihr euch für das Toy entschieden?
Es war schon seit ewigen Zeiten mein größtes Wunschtoy!

° Wie sieht es in der Verpackung aus (vielversprechend etc)
Ein doch schon sehr große Kartonage, die aber trotzdem scheinbar universell für alle 3 Modelle der Schaukel gilt.
Rein sehen kann man deshalb nicht, aber außen drauf sind schon mal einige Stellungen abgedruckt.
° Euer erster Eindruck als ihr es ausgepackt in der Hand hattet
Der Karton war schnell geöffnet und heraus kamen ein paar kleine Tütchen und was großes. Sah zu dem Zeitpunkt nach nichts aus, aber das änderte sich.
Klar, das größte war die Schaukel, dann gabs dort noch die Kette, die Feder mit zwei Haken, einen dicken Karabiner Haken und ein Schraubgewinde. Ausserdem noch ein Schutzstoff für die Haltefläche and er Schaukel.
Die Anleitung war verständlich und auch mit einen leichten amüsanten Ton geschrieben. Jetzt gings ans aufhängen…

° Hält es was es verspricht oder ist es total der Fehlkauf….
Nachdem an die Schaukel der Schutzstoff kam, an die Schaukel das Schraubgewinde, an das Schraubgewinde die Feder, an die Feder die Kette und die Kette an den Karabiner..
Soweit sogut…nur damit wars ja leider nicht getan. Ein Deckenhaken lag leider nicht dabei, also ging es mit der Beschreibung in einen Baumarkt und dort wurde nach Ausführlicher Beratung mit einen der Mitarbeiter ein spezieller Deckendübel aus Metall empfohlen. Zudem wurde noch gleich ein kleinerer Karabiner für 2,- EUR mitgenommen um das Ende der Höhenkette zu befestigen. Zu diesem Deckendübel musste natürlich noch die passende Befestigung für den Karabiner gekauft werden, also entschieden wir uns für einen geschlossenen Ring mit passenden Gewinde. Das alles kostete nochmal knapp 15 EUR zusammen.

Eine Schlagbohrmaschine und Bohrer hatten wir schon aufgetrieben und zuhause wurde dann die gewünschte Deckenstelle vermessen, markiert und gebohrt.
Leider stelle sich heraus das dort doch kein Beton/Stein ist, sondern überraschenderweise Stahl. Habe dann versucht seitlich eine erneute Bohrung dieses Trägers zu machen, aber auch dort war Stahl!
Mehr als 8mm kam ich nicht rein. Nach einer kurzen Frustattacke wurde eine neue Stelle ausgesucht. Es wurde wieder geklopft um das Material auszutesten und es wurde als potenziell NICHT metall eingestuft.
Also ging es ohne Stehleiter ans nächste Loch und siehe da, ich kam besser rein. Doch keine Ahnung wie dort was gebaut wude, nach ca. 2cm brach der neue 8mm Metallbohrer ab! Ich wollte eh erstmal mit 8mm Vorbohren, da 10mm das Minimum waren. Doch der 10er Bohrer für Beton kam dadurch nicht mehr in Frage und einen 10mm Metall hatten wir nicht. Also wieder in den baumarkt für 5 EUR einen 10mm Metallbohrer gekauft und dann mit aller Wucht in die Decke rein, bis er wieder stecken blieb.

Also wurde nun versucht den Deckendübel einzuverfrachten. Das wurde dann mit mehr oder weniger gezielten Hammerschlägen gemacht. Ich kam viele Zentimeter ins Loch, bis er blockierte und kein Schlag brachte Ihn tiefer. Nun sollte dann also die Ringöse aufgedreht werden, doch durch die Schläge hatte sich das Gewinde verzogen und die Öse griff nicht mehr. Also habe ich mit einem Dremel das Gewinde wieder in Form geschliffen, bis die Öse wieder Griff und bis zur Hälfte eingedreht werden konnte.

Beide Befestigungen saßen nun 50-70% dort wo sie sein sollten und es wurde Zeit die Stabilität zu testen. Der Karabiner wurde in die Öse gehakt, die Kette auf der Hälfte rein und am Ende mit dem Kleinen Karabiner fixiert. Unten dann die Feder mit dem Haken eingehakt und die Schaukel eingehängt und vorsichtig reingesetzt. Schien zu halten! Den Rest der Deckenlöcher wollen wir mit Spachtelmasse füllen und somit etwas mehr Stabilität erzeugen.

Eine Frau oder einen Mann trägt sie jedenfalls schon mal wunderbar! 2 Personen wurde Stellungstechnisch noch nicht versucht, aber einige Stellen wo man(n) sich mit festhält und Sie drin sitzt, birgt ja auch schon viel Kraftaufwand.

Der Einstieg in die Schaukel ist je nach Position relativ einfach, besonders wenn der Partner mithilft, insbesondere bei den Fußschlaufen.

In der tat sind viele Stellungen möglich, die ohne eine Schaukel gar nicht funktionieren.
Teilweise ist das sogar gutes Krafttraining, aber in recht entspannter Haltung!

Die Feder absorbiert alle heftigen Schläge und Bewegungen und leitet diese somit kaum auf die Kette und den Deckendübel weiter.

Benotung
Verarbeitung
Stimulation
Handhabung
Gesamtnote

Unser Fazit:
Ermöglicht viele Intensive neue Stellungen, die mal mehr oder weniger für den Aktiven Part anstrengend sein können. Das liegt aber immer an einen selber, was man versuchen möchte oder nicht.
Ich fände es ganz hilfreich, wenn ein zusätzlicher weicher Haltegriff verfügbar wäre. Aber auch ohne findet sich immer eine Möglichkeit für beide sich sicher festzuhalten.
Allerdings ist das ändern der Gurte während des Liebesspiels nicht so einfach wie erwähnt, da wenn einer in der Schaukel liegt, soviel Spannung drauf ist, das man kaum mehr die Schlaufen variieren kann. Ebenso die Höhe der Schaukel selber, kann man so ohne weiteres nicht verändern, da die Kette wie aufgehängt, die Höhe vorgibt.

Trotz allem ist diese Schaukel echt was Wert und ich denke, grade auch durch den Aufwand bis alles funktioniert, wird man Sie gerne weiterhin nutzen, weil Sie wie schon erwähnt viele neue Möglichkeiten der Stellungen bietet!

° Preis
140 -150 €

° Größe
Höhe 110cm (mit Schlaufen 115cm)
Breite 40cm (mit Schlaufen 46cm)

° Verarbeitung
Sehr stabil und professionell

Diese Toy wurde uns zur Verfügung gestellt von www.joydivision.de

Joydivision 15103 Loveswing – Die Liebesschaukel Multi Vario schwarz

Price: EUR 95,99

4.5 von 5 Sternen (63 customer reviews)

29 used & new available from EUR 93,99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.