Soft Wave

Wieso der Soft Wave?

Mein erstes Gewinnspiel bei www.toytester.de und schon habe ich gewonnen. Der Preis war mir vorher nicht bekannt, aber als ich dann das Paket bekam, habe ich mich umso mehr darauf gefreut.


Der 1. Blick/Verarbeitung

Im Paket war der Vibrator Soft Wave.
Das Besondere an ihm ist, dass der eigentliche Vibrator glatt und aus Hartplastik ist. Dazu gibt es aber eine gewellte, weiche und durchsichtige Hülle, die man je nach Bedarf darüber ziehen kann oder auch nicht. Aus was diese Hülle besteht konnte ich leider nicht heraus finden. In Produktbeschreibungen steht lediglich, dass das Material gleitfreudig ist.

Verpackt ist der Vibrator in einer transparenten Box. Außen ist auch gleich zu lesen, dass er wasserdicht ist, worüber ich mich natürlich besonders gefreut habe.
Positiv: Beim auspacken fiel mir sofort ein starker Erdbeergeruch auf. Ich musste immer wieder an dem Soft Wave riechen, weil er einfach so lecker roch (Vorsicht: Suchtgefahr!!).

Vom Aussehen her, fand ich ihn recht interessant. Man konnte sofort die leicht gewellte Oberfläche spüren und er fühlte sich gut an. Ich versuchte die Hülle abzumachen, aber sie saß ziemlich fest drauf. Auch männliche Hilfe hat mich bei dem Versuch nicht weiter gebracht. Unter warmem Wasser habe ich sie dann aber doch ab bekommen. In der Hülle hat man deutlich mehrere Luftblasen erkennen können, die allerdings nicht weiter stören.

Negativ fiel mir auf, dass der Schraubverschluss vom Batteriefach keinen soliden Eindruck macht. Sonst, wirkt der Soft Wave aber sehr stabil, weil er ja hauptsächlich aus Hartplastik ist.

Der Soft Wave im Test

Grundsätzlich ist die Handhabung des Vibrators recht einfach. Batteriefach auf, 2 AA Batterien rein, Fach zu und schon kann es los gehen. Eingeschalten wird der Soft Wave über einen Drehregler. Die Vibration ist stufenlos regelbar .
Ganz besonders negativ viel mir dabei die Lautstärke auf. (Wenn er mal in die Bettritze rutscht findet man ihn sicher wieder ^^) Sowohl mit, als auch ohne Hülle, ist er sehr laut, was auch bei allen weiteren Tests enorm gestört hat.

Mit ein wenig Gleitgel auf dem Soft Wave, kann es auch schon los gehen. Die 19 cm Länge machen schon etwas her, aber der Durchmesser von 3,5 cm konnte mich bei der vaginalen Stimulation nicht überzeugen. Die Struktur der Hülle war auch nicht zu spüren. Der Drehregler ist recht klein gehalten, doch nachdem ich ihn gefunden hatte, konnte ich die Stärke der Vibration gut einstellen.
Ohne Hülle ist die Spitze gut für die klitorale Stimulation geeignet. So erfüllt der Soft Wave doch noch seinen Zweck.

In der Badewanne oder unter der Dusche kann man ihn sehr gut einsetzen. Denn da hat er gehalten, was versprochen wird. Er ist wasserdicht! Doch auch hier stört die Lautstärke wieder enorm.
Die Fortgeschrittenen unter euch, können ihn ohne Hülle auch gut für den analen Bereich nutzen.

Benotung
Verarbeitung
Geruch
Lautstärke
Stimulation
Handhabung
Gesamtnote

Die Reinigung gestaltet sich auch recht einfach, mit lauwarmem Wasser und ein wenig Seife. Jedoch sollte man Vibrator und Hülle erst einmal getrennt trocknen lassen, bevor man die Hülle wieder überzieht. Ansonsten würde er innen feucht bleiben und feuchte Wärme fördert ja die Bakterienbildung.

Fazit

Der Preis des Soft Waves ist 5,85€. Wer einen Vibrator für kleines Geld sucht, dem würde ich allerdings empfehlen lieber etwas mehr auszugeben. Der Soft Wave mag seine Vorzüge haben, aber bei so einer lauten Vibration vergeht jegliche Stimmung.

Soft Wave
Sponsor: www.preisx.de
Preis: 5,85 €
Artikelnummer: 05623940000
Hersteller : Erotic Entertainment

Material: Hartplastik + Hülle aus Gleitmaterial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.