Der Sattel

Da wir in einigen Foren schon zahlreiche positive Meinungen über Toys von Nobra gelesen haben und wir ständig auf der Suche nach einer Alternative zu unserem geliebten Magic Wand sind, kam uns die Gelegenheit ganz recht „den Sattel“ zu testen.

Bei allen Nobras handelt es sich um handgemachte Vibratoren die von einem Ehepaar auf Bestellung individuell angefertigt werden.
Als das Paket ankam waren wir gleich mal positiv überrascht, denn jedes Toy wird in einem praktischen schwarzen Plastikköfferchen geliefert, welches innen gut gepolstert und mit roter Seide überzogen ist, um den Vibrator samt Regler und Netzteil gut und sicher zu verstauen.
In jedem Koffer befinden sich der eigentliche Vibrator mit einem ca. 1,70cm langen Kabel, ein Bedienteil zum Regeln der Vibration sowie ein 12 Volt Netzteil zum Betreiben des Vibrators über die Steckdose.
Das sehr stabile und gut verarbeitete Bedienteil besitzt zwei Buchsen (für den Anschluss des Vibrators sowie des Netzteils), einen Schalter für Batterie-, Aus oder Netzbetrieb und außer dem einen stufenlosen Regler. Unter dem abnehmbaren Deckel sind 8 x 1,5V Alkaline Batterien untergebracht welche auch im Lieferumfang enthalten sind.
Beim ersten Betrachten fallen einem sofort die kleinen Feinheiten wie z.B. vergoldete Stecker oder die sehr gute Qualität des Kabels ins Auge.
Der Sattel hat eine Höhe von ca. 15cm, wobei der Penis davon etwa 8cm bei einem Durchmesser von ca. 2,5 – 3cm ausmacht.
Das Toy besteht neben dem starken Motor nur aus massivem Silikon-Kautschuk (Elastosil) welches ungiftig, nahezu geruchlos ist und eine hervorragende Elastizität aufweist.
Die Verarbeitung lässt auch nichts zu wünschen übrig. Die Oberfläche ist schön glatt, nach kleinen Ecken oder Kanten sucht man vergeblich. Auch die kupferrote Farbe kommt durch den Perl-, bzw. Glanzeffekt sehr edel rüber.
Zu Erwähnen ist auch noch, dass der Sattel 100%-ig wasserdicht ist, da das Kabel mittels Schrumpfschlauch am Vibrator abgedichtet ist.

TEST

Schon beim ersten Einschalten des Vibrators fällt einem auf , dass er auch auf maximaler Stufe unheimlich leise ist. Dies kommt daher, dass ein Motor mit relativ schwerer Schwungmasse verwendet wird, was durch das tiefe Brummen auszumachen ist.
Dadurch entwickelt die Vibration eine Power die sehr tief den Intimbereich durchdringt. Ganz im Gegensatz zu vielen billigen Vibratoren die nur laut surren und nur ein leichtes, oberflächliches Kitzeln erzeugen. Dies hat auch den Vorteil, dass man die starke Vibration lange genießen kann ohne dass die Klitoris taub wird.
Das Besondere am Sattel ist, dass Frau auf ihm sitzt und so reitend zum Höhepunkt kommen kann. Der Penisteil dient eigentlich mehr dem festen Halt, da die Hauptvibration am vorderen Teil stattfindet welcher auf den Schamlippen sowie Klitoris aufliegt. Dabei spielt es auch gar nicht so eine große Rolle wie schnell man den Vibrator laufen lässt, da die Vibration auch schon auf niedrigen Umdrehungen so eine Stärke entwickelt, um problemlos nach einiger Zeit zum Orgasmus zu kommen. Wir sind nach etlichem Probieren sogar der Meinung, dass es besser ist ihn nicht auf voller Stärke laufen zu lassen, da Frau dann zwar langsamer kommt, der Orgasmus dafür heftiger und länger ist.
Wem die reitende Position nicht so zusagt der kann den Sattel auch gut im sitzen, bzw. liegen benutzen. So kann auch der Partner, falls vorhanden, miteinbezogen werden, der dann den Sattel an die richtigen Stellen halten kann. Es macht allerdings auch unheimlich viel Spass , Frau einfach dabei zuzusehen wie sie sich auf dem Sattel vergnügt und man als Mann einfach nur den Regler dirigiert.
Durch die starke Vibration ist es mir als Mann sogar gelungen nur durch halten des Vibrators an den Penisschafft einen Orgasmus zu bekommen.
Nach dem Liebesspiel kann man den Sattel dann problemlos mit Wasser und Seife reinigen und wieder in das Köfferchen packen.

Benotung
Verarbeitung
Handhabung
Geruch
Lautstärke
Lautstärke
Gesamtnote

FAZIT

Unsere sehr hohen Erwartungen an den Sattel wurden mehr als erfüllt.
Aussehen, Verarbeitung und natürlich Vibration sind hier wirklich in einer eigenen Liga.
Bisher kann nach unseren Erfahrungen nur der Magic Wand einigermaßen mit der Power des Sattels mithalten, wobei der Nobra in Sachen Ästethik und Verarbeitung um Längen voraus ist.
Der Preis ist mit 150€ incl. Lieferung und Zubehör auch in Ordnung wenn man bedenkt, dass das Toy handgemacht ist und ausschließlich nur beste Materialien zur Herstellung verwendet werden. Außerdem gewährt Nobra eine mehr oder weniger lebenslange Garantie auf die Funktion des Toys.
Wer also auf der Suche nach einem außergewöhnlich starken klitoralen Vibrator ist sollte beim Sattel zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.