Waver Groove

Aufgrund von größtenteils positiven Meinungen und dem Werbeversprechen des Herstellers haben wir uns für den Waver entschieden.
Er ist in drei Ausführungen erhältlich, zwei davon mit zusätzlichem Klitorisreizarm. Bei unserem handelt es sich um den Waver Groove welcher ohne Arm daherkommt.
Die Verpackung und der Waver sehen auf den ersten Blick sehr vielversprechend und vor allen Dingen groß aus.
Mit einer Weltneuheit, der sogenannten Wellenmassage wird auf dieser geworben.
Vorweg finde ich persönlich, dass das Lila dieses Wavers die schönste Farbe ist (gegenüber dem Hellblau und Hellrot der anderen beiden).

Der Waver ist ca. 27cm lang, wobei das Bedienteil 7cm davon ausmacht. Die Eichel (4cm) ist komplett ausgegossen und der Teil hinter ihr auf dem die Wellenmassage stattfindet ist ca. 10cm lang.
Er besteht aus Thermoplasticrubber, welches sich vom Gefühl her etwas weicher als Silikon anfühlt aber nicht so gleitfreudig ist. Allerdings soll dieses Material, im Gegensatz zu Jelly, keine gesundheitsschädlichen Zusatzstoffe besitzen. Der Geruch und die Lautstärke sind auch nicht so schlimm wie ich öfters im Vorfeld gelesen habe (vorher mit Warmwasser und Seife reinigen).
Die Verarbeitung ist okay, aber an einigen Stellen ist der Waver nicht ordentlich ausgegossen und weist einige Schrammen auf. Betrieben wird er mit 4 X 1,5 V Mignon Batterien. Das Bedienelement verfügt über drei Tasten, mit denen man die Stärke der Wellenmassage (drei Stufen) verstellen, sowie im laufenden Betrieb die Laufrichtung umkehren kann.

Benotung
Verarbeitung
Geruch
Lautstärke
Stimulation
Handhabung
Gesamtnote

In Betrieb hatten wir schon vorher unsere Bedenken da die Ringe welche im Innern sitzen sich beim auf und abbewegen doch sehr hart anfühlen. Das Nächste ist, dass ein Durchmesser von gemessenen über 4cm nicht für jede Frau so einfach zu verkraften sind. Aber mit Gleitgel und Geduld lässt er sich dann doch einführen. Als er dann drin war schaltete ich die Massage ein, wobei hier auch bei der höchsten Stufe nicht so viel wie erwartet zu spüren war. Vielmehr ist man zu sehr abgelenkt, da sich der Waver mehr wie ein harter Stock anfühlt und auch nicht wirklich biegsam ist so dass man aufpassen muss sich nicht zu sehr zu bewegen, was mit Schmerzen verbunden ist. Ein Orgasmus ist mit dem Waver allein sicherlich schwer möglich.

Fazit: Der Waver Groove stellt in unseren Augen zwar eine Innovation dar, jedoch eine noch sehr Verbesserungswürdige. Ausserdem ist er nur für Frauen geeignet welche keine Probleme mit einem Durchmesser von knapp 4,5cm haben. Auch verstehe ich nicht, weshalb der Groove das gleiche Geld kostet (69,95 €) wie die anderen beiden Waver mit Klitorisreizarm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.