Dinky Digger

Hallo,
das ist unser erster Testbericht.

Der Dinky Digger von Fun Factory war unser erstes Toy was wir bei unserem hiesigen Erotik-Shop gekauft haben. Er fiel uns durch seine lustige Form und Farbe, was aber eben typisch FF ist, besonders auf. Wir wollten keins dieser normalen Toys, die an Massagestäbe aus alten Zeiten erinnern.

Es gibt ihn in 3 Farben:wassermelone(helles rot/pink), gelb und candy green. Die Verpackung ist typisch für FF und sieht nicht nach einem billigen Toy aus.
Sehr positiv ist auch, dass er sehr geruchsneutral ist, nicht wie manch andere Toys.
Er besteht aus 100% Silikon, ist schön weich und wie wir finden hervorragend verarbeitet. Seine niedliche Stupsnase ist perfekt für die klitorale Stimulation geeignet, auch lässt er sich mit einem Gleitgel, z.B. dem beigefügten Toy Fluid, sehr leicht einführen und schenkt auch da vaginale Freuden.

Das Bedienelement mit dem schräg angebrachten Regler ist gut zu erreichen,er lässt sich nach beiden Seiten drehen. Die Vibrationen lassen sich stufenlos regeln, von leicht bis stark. Er lässt sich auch mit einer Hand bedienen.

Benotung
Verarbeitung
Geruch
Lautstärke
Stimulation
Handhabung
Gesamtnote

Bei niedrigeren Vibrationen ist der Motor noch leise, erst auf stärkster Einstellung hört man ihn deutlich brummen.Die Batterien (2 AA Mignon) lassen sich leicht entnehmen.

Er ist spritzwassergeschützt, perfekt für die Dusche, nur tauchen mag er nicht, er ist halt Landgänger.
Dinky Digger lässt sich leicht reinigen, nur seine Strukturen sollten man etwas gründlicher reinigen, da sich dort leicht „Reste“ sammeln.

Mit 17cm Länge und 4,2 cm Durchmesser ist er zwar klein aber oho.
Preis:ca.50€

Fazit: Ein kleiner, lustiger Kerl, der (fast) keine Wünsche offen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.